Facebook iconTwitter icon
B2B-Network:
Analysis
Weniger ist mehr – welche Sozialen Netze sich für Unternehmen wirklich lohnen
Socialmedia4

Überall präsent und im engen Austausch mit den Kunden sein, direktes und gutes Feedback auf Produkte und Strategien. Das ist der Traum jedes Marketeers.

Leider ist das nicht immer möglich. Zeit und Ressourcen lassen es nicht zu, über jedes soziale Netz mit den eigenen Kunden zu kommunizieren. Deswegen sollten die erfolgversprechendsten und wichtigsten Social Media Seiten für das eigene Marketing ausgewählt werden.

 

Ohne Social Media Strategie geht es nicht

Für diese Entscheidung braucht es eine eigene Social Media Strategie, aus der sich Zielgruppe...

» Lesen Sie mehr
Trend
Social Media und Apps als Wahlhelfer
Socialmedia2

Die Bundestagswahl steht vor der Tür und der Wahlkampf tritt in die heiße Phase ein. Neuerdings mit vollem Einsatz dabei: Social Media und das Smartphone. Apps und eigene Programme können inzwischen dazu genutzt werden, Wahlwerbung noch besser an sympathisierende Wähler heranzutragen. Doch stellt sich dabei zunehmend die Frage nach der richtigen Ethik.

 

Haustürwahlkampf per App steuern

Connect17 heißt die App, mit der die CDU bereits die Landtagswahlen in diesem Jahr begleitet hat und im Bundestagswahlkampf einsetzen wird. Sie erstellt aufgrund von...

» Lesen Sie mehr
Study
Nutzung sozialer Medien in Deutschland
Socialmedia

Soziale Medien wie YouTube, Facebook und Co. spielen in der digitalen Gesellschaft eine große Rolle. Für Unternehmen sind die unterschiedlichen Medienkanäle, die das Web 2.0 bietet, nicht nur im Marketing und Vertrieb, sondern auch für das Human Ressource Management interessant. Zur effektiven Planung einer Social-Media-Strategie ist es allerdings notwendig zu wissen, wie verschiedene Nutzergruppen mit sozialen Netzwerken umgehen. 

 

Der Social-Media-Atlas 2016/2017

Der Social-Media-Atlas, der durch den Unternehmensberater Faktenkontor in Kooperation mit dem...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Umstrittenes "Facebook-Gesetz" verabschiedet
Gesetz

In den vergangenen Monaten sind die Stimmen immer lauter geworden, die nach einer gesetzlichen Reglementierung von Mitteilungen, Kommentaren und Kurznachrichten rufen. Besonders sogenannte Hasskommentare auf sozialen Medien wie Facebook und Twitter geraten in den Fokus. Nachdem der erste Gesetzesentwurf kritisch diskutiert wurde, ist am 5. April 2017 der ebenfalls umstrittene zweite, weil in Teilen noch striktere, Gesetzesentwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas vom Bundestag verabschiedet worden.

Demnach können Plattformen wie YouTube, Twitter oder Facebook zu...

» Lesen Sie mehr
Loader